Filme

From Business To Being

Der Film From Business To Being erzählt die Geschichte von drei Führungskräften, die sich auf die Suche nach Wegen aus dem „Hamsterrad des Getriebenseins“ gemacht haben: Ein ehemaliger Investmentbanker bei Lehman Brothers, ein Großprojektmanager der Automobilindustrie und ein Gebietsverantwortlicher der „dm“ Drogeriemarktkette. Ihre Motivation: die Entfremdung von sich selbst zu überwinden und kreativ und sinnerfüllt zu arbeiten. Bekannte Wissenschaftler wie Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn, Dr. C. Otto Scharmer und Prof. Dr. Tania Singer zeigen in diesem Film eindrücklich, wie durch „Mindful Leadership“ ein Bewusstseinswandel in Organisationen gelingen kann. Mindfulness-Doku „From Business To Being“ ist das ideale Lehrmittel für Professionals, die sich mit Führung beschäftigen. Der Film zeigt neue Ansätze, wie in Organisationen durch Achtsamkeits- und Mitgefühlstraining eine innovative Kultur der Zusammenarbeit geschaffen werden kann, von der alle profitieren. Die Professional-Lizenzen sind ein „Video on Demand“ Service und ermöglichen es, den Kinofilm ein Jahr lang offiziell in Workshops, Seminaren und Veranstaltungen vorzuführen.

Trailer:

Filme

Hier gehts zum Shop…

Filme

Führungskompetenz durch Mindful-Leadership

Die Qualifikation von Führungskräften ist heute mehr denn je der Schlüssel zum Unternehmenserfolg. Es kommt dabei nicht nur auf fachliche Kenntnisse, sondern immer stärker auch auf methodische, soziale und persönliche Kompetenzen an. Durch das hohe Arbeitstempo und den wachsenden Druck auf Führungskräfte bekommt die Fähigkeit zur Selbstführung und zum
Stressmanagement einen besonderen Stellenwert. Achtsamkeitsbasiertes Bewusstseinstraining hat sich dafür als sehr wirksam erwiesen, weshalb in vielen Organisationen solche Trainings durchgeführt werden. Auch bei der Entwicklung von neuen Formen der Führungskräfte-Entwicklung hat sich „Mindful Leadership“ als hoch wirksamer Trainingsansatz bewährt, wobei diese Trainings weit über normale Achtsamkeitstrainings hinausgehen.

Filme