Wege zur Weisheit im Führungsalltag I – Anregungen aus dem Hinduismus,Taoismus und Buddhismus

Dieser Workshop behandelt zentrale Fragen des Menschseins und des Handelns in der Führungsrolle. Welche Kräfte steuern mein Handeln? Wie finde ich den richtigen Weg in ambivalenten Situationen? Wie finde ich Sicherheit, wenn mir die Kontrolle zu entgleiten droht? Wie entwickle ich Souveränität und Gelassenheit im Führungsalltag besonders in komplexen und schwierigen Situationen? Wie kann ich meine Egozentrierung überwinden und in Verbindung mit der ganzen Situation handeln?

Der christliche Theologe, Religionswissenschaftler und Zen-Meister Prof. Dr. Michael von Brück stellt die Weisheitslehren des Hinduismus, Taoismus und Buddhismus vor. Er bezieht diese auf das Alltagshandeln von Führungskräften und macht sie durch Übungen erfahrbar. Im Gespräch mit Rudi Ballreich wird es darum gehen, die Bedeutung von „weisheitsvollem Verhalten“ für Führung und Führungskräfte-Entwicklung auszuloten.

Dieser Workshop ist Teil einer Reihe „Wege zur Weisheit im Führungsalltag”. Workshop 1: Anregungen des Hinduismus, Taoismus und Buddhismus Workshop 2: Anregungen des Judentums, Christentums und des Islams Workshop 3: Anregungen der philosophischen Tradition des Abendlandes

Ziele und Inhalte

Der Workshop setzt an den historischen Quellen der Weisheitstraditionen an. Dabei geht es nicht nur um Wissen und Verstehen, sondern vor allem um das Erleben der Weisheit. Im Kern geht es darum, wie weisheitsvolles Verhalten im Führungsalltag gelebt werden kann. Die Teilnehmer erhalten:

  • eine Einführung in die Weisheitslehren des Hinduismus, Taoismus und Buddhismus
  • konkrete Anregungen für „weisheitsvolles“ Verhalten in ihrem Leben und in ihrem Führungsalltag
  • eine Weiterentwicklung und Vertiefung des Mindful-Leadership-Ansatzes

Bhagavadgita

Ähnlich bekannt wie die christliche Bibel ist die Bhagavadgita als heiliges Buch der Hindus. Sie beschreibt die Belehrung eines Königssohns, der sich in einer Führungssituation nicht zum Handeln entschließen kann. Lehrer ist der Gott Krishna, den er auch als sein höheres Selbst erfährt. Es geht in den Unterweisungen um richtiges Leben und richtiges Handeln.

Das Tao Te King

Das Tao Te King ist das einflussreichste Buch des Taoismus. Lao Tse hat in Spruchform Weisheiten niedergeschrieben, die sich an vielen Stellen direkt an die Führenden im Land richteten. Oft geht es darum, Kontrolle loszulassen, „das Nichttun zu tun” und dadurch in Kontakt mit dem Fluss des Lebens zu kommen. Gelassenheit und eine innere Sicherheit können sich entwickeln. Nicht Angst steuert schließlich das Verhalten, sondern Vertrauen in das Leben, das sich von Moment zu Moment entfaltet.

Zen

Zen ist eine Ausprägung des Buddhismus, der in Japan viele Jahrhunderte lang die Kultur prägte und für die Führenden des Landes von großer Bedeutung war. Auf viele moderne Manager und Sportler übt Zen durch seine Entschiedenheit und Willensbetonung eine große Anziehungskraft aus. Präsent im Moment anwesend zu sein und gelassen zu handeln in Verbindung mit dem Sein – wenn das möglich ist, verlieren Stress und andere Probleme ihre Bedeutung.

Format

Workshop

Termine

Vortrag:
14.6.2018 | 19:30 Uhr
Workshop:
15.6.2018 | 09:00-17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Hospitalhof Stuttgart
Büchsenstraße 33
70174 Stuttgart

Zielgruppe

Geschäftsführer, Führungskräfte, Personalentwickler, Berater, Trainer, Coaches und jeder, der sich mit tieferen Schichten des Führungsthemas beschäftigen möchte

Leitung

Prof. Dr. Michael von Brück
Rudi Ballreich

Veranstalter

Trigon Entwicklungsberatung München in Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke / Professional Campus und dem Hospitalhof Stuttgart

Informationen und Anmeldung

Sebastian Benkhofer

Professional Campus | Universität Witten/Herdecke

– Abteilungsleiter –
Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten

Tel.: +49 (0)2302 / 926-754
Fax.: +49 (0)2302 / 926 44 915
E-Mail: sebastian.benkhofer@uni-wh.de

Kosten

240,00 Euro zzgl. MwSt. zzgl. Tagungspauschale

2018-05-11T15:07:10+00:00